Deutsch  |   English
xxxx
» Molchtechnik » FAQ

FAQ

Was ist Molchtechnik?
Molchen ist das Durchfahren einer Rohrleitung mittels eines Laufkörpers, der im Inneren dieser Rohrleitung bestimmte Tätigkeiten durchführen kann. Für industrielle Molchanlagen gilt eine enger gefasste Definition: Molchen ist das Hinausschieben eines Rohrinhaltes mit Hilfe eines Passkörpers mit dem Ziel, das Produkt nahezu vollständig aus der Rohrleitung zu entfernen.
Kann der Molch in der Rohrleitung steckenbleiben?
Den Autoren ist kein Fall bekannt, bei dem eine Rohrleitung aufgetrennt werden musste.
Wie lange hält ein Molch?
Den Autoren sind Fälle bekannt, bei denen bei Molchen Laufleistungen bis zu 60.000 km möglich sind. Dies ist bei optimaler Kombination aller Faktoren erreichbar. Allerdings sind auch Verschleißraten unter 2500 km bekannt.
Rechnet sich der Einsatz der Molchtechnik?
Bau und Betrieb einer Molchanlage sind teurer als eine "einfache" Rohrleitung. Aber: Verringerung von Spülkosten (Umweltauflagen) , Wiederverwendung von Wertprodukt, Verzicht auf Rohrleitungsbeheizung sind Vorteile, die sich schnell bezahlt machen.
Kann ich eine bereits vorhandene Rohrleitung molchen?
Vorsicht ist ratsam. Es geht vielmehr um die Frage welches Ziel (Reinigungsqualität) diese Molchung haben soll.
Was ist der kleinste/größte molchbare Durchmesser?
Bekannt sind Molche für Schläuche von Farbspritzpistolen mit 6 mm Durchmesser und Rohölpipelines mit 1800 mm Durchmesser.
Für Industrielle Molchanlagen sind nennweiten DN 25 bis 200 üblich (s.Norm 2323)

Wie kaufe ich eine Molchanlage?
Es ist anzuraten bei einem Lieferanten ein Gesamtpacket aus Molchen, Rohrleitungen, Armaturen,Steuerung und Montage
zu beschaffen (Gewährleistungsumfang, Funktion, Schnittstellemn.)

Soll man molchbare Rohrleitungen flanschen oder schweißen?
Flansche sind bei Armaturen unumgänglich; bei der Verbindung von Rohrleitungsstücken sind Rundnähte (z.B.: durch Orbitalschweißverfahren) vorzuziehen.
Eignen sich nahtlose Rohre nicht besser für den Molcheinsatz als längsnahtgeschweißte?
Als Vormaterial für geschweißte Rohre können kaltgewalzte Bleche verwendet werden. Diese besitzen eine glattere Oberfläche als die nahtlosen Rohre.
Was kostet ein Molch?

Molche gibt es zur einmaligen Verwendung oder bis zu einer Lebensdauer von über 100 km; von 5mm Durchmesser bis zu 250 mm Durchmesser. Solche Molche für industrielle Prozessmolchanlagen kosten ca. 100 Euro bis zu 1000 Euro. Intelligente Molche für Pipelines können bis zu 1 Mio Euro kosten.


Wie lang kann eine Molchleitung maximal sein?
Molchleitungen in industriellen Molchanlagen haben häufig 100m bis 1000m Länge, Pipeline-Molchungen wurden bereits bis zu 900 km Länge durchgeführt.
Welche Unfallgefahren birgt eine Molchanlage?

Es gibt im wesentlichen 3 Gefahrenquellen:

  • das kinetische Potential der bewegten Molche
  • durch das Treibmedium hervorgerufene Drücke bzw. Druckstöße
  • Entstehung zündfähiger Dampf-Luft-Gemische beim Molchen von brennbaren Flüssigkeiten mit Luft

3.12.2018
 Home   |  Seitenanfang   |  Kontakt   |  Impressum  |  Datenschutzerklärung   |  Sitemap  
©2018 Vinovation