Deutsch  |   English
xxxx
» Molchtechnik » Normung

Normung

Im Gegensatz zu üblichen Rohrleitungen, die nach Außendurchmessern genormt sind, wurde bei Rohren für molchbare Leitungen der Innendurchmesser genormt und toleriert. Die seit dem Jahr 2002 existierende DIN-Norm "Molchtechnik" besteht aus drei Teilen:

DIN-2430 "Rohrleitungen für Molchanlagen"
     
DIN-2430-1 "Rohre und Rohrbögen"  
  enthält Maße und Toleranzen für gerade Rohrstücke und 90°-Bögen  
DIN-2430-2 "Rohrverbindungen"  
  enthält Maße und Fertigungstoleranzen für Flanschverbindungen und für geschweißte Rohrverbindungen  
DIN-2430-3 "Prüfungen vor Inbetriebnahme"  
  hier sind Einzelheiten für die Probemolchung und Sicherheitshinweise aufgeführt.  
     
Die vollständige Norm ist beim Beuth-Verlag bzw. beim Deutschen Institut für Normung erhältlich.
     

Hersteller und Anwender der Molchtechnik haben folgende standardisierten Größen bei Industriellen Molchanlagen festgelegt:
     
1 Innendurchmesser, Wanddicke und Schweißnahtdurchhang von geraden molchbaren Rohrleitungen  
2 Minimaler Biegeradius und die relative Durchmessertoleranz für Bögen von molchbaren Rohrleitungen  
3 Maße und Toleranzen für einen Vor- bzw. Rücksprungflansch für geflanschte molchbare Rohrleitungen  
4 Maximaler Nahtdurchhang bzw. Nahtrückfall bei geschweißten molchbare Rohrverbindungen  


Maße und Toleranzen gerader molchbarer Rohrleitungen

 

DN
 

 Wanddicke 

mm
 Innendurchmesser 

mm
Toleranzen des
Innendurchmessers in mm
aus
Innenmessung
aus
Umfangsmessung*
 25
2,0 ± 0,09
29,7
± 0,15
± 0,10
 50
2,9 ± 0,10
54,5
± 0,25
± 0,10
 80
3,2 ± 0,13
82,5
± 0,30
± 0,15
 100
3,6 ± 0,13
107,1
± 0,35
± 0,20
 125
4,0 ± 0,14
131,7
± 0,55
± 0,23
 150
4,5 ± 0,14
159,3
± 0,75
± 0,25
 200
4,5 ± 0,14
206,5
± 1,0
± 0,3

 

*Berechnung: di = UA/p + 2s
 

di Innendurchmesser, UA Außenumfang, s Istwanddicke

 
Der Schweißnahtdurchhang für die Längsnaht sollte je nach Innendurchmesser zwischen 0,1 und 1,2 mm liegen, der Ɯbergang zwischen Längsnaht und Rohrinnenwand sollte im Bereich r = 1mm liegen.
 
Als Werkstoffe für molchbare Leitungen nach dieser Norm sollen die beiden folgenden austenitischen Stähle verwendet werden:
 

1.4307  (AISI 304L)
1.4404  (AISI 316L)

 

Der 1.4307 ist ersatzweise für den 1.4541 als international erhältlichen "V2A" in die Norm übernommen worden. Diese beiden Stähle haben sehr ähnliche mechanische Eigenschaften. Der 1.4307 ist lediglich ein sog. low carbon steel während der besonders in Deutschland gebräuchliche 1.4541 titanstabilisiert ist. Ein exakter Werkstoffvergleich ist in der Norm 2430 Teil 1 enthalten.

Die Rohre sind aus kaltgewalztem Material hergestellt, die Oberfläche soll in der Qualität k2g nach DIN 17457 Tab.6 ausgeführt werden.



Maße und Toleranzen für Bögen von molchbaren Rohrleitungen


Die Bögen können Einbiegungen in Rohre (gerade, längsnahtgeschweißte Rohre nach o.a. Tabelle, möglichst aus derselben Charge) oder Einschweißrohrbögen sein.


 Nennweite 

 Biegeradius
 r
B in mm 1)
 Relatives Grenzabmaß
Ddrel in %
2)
 DN   25  72,5  +0,5 bis -1,0
 DN   50  135  +0,5 bis -1,0
 DN   80  205  +0,5 bis -1,0
 DN 100  270  +0,5 bis -1,5
 DN 150  390  +0,5 bis -2,0

Bemerkungen zur Tabelle:

1): nach DIN 2605-1 Bauart 5
2): relative Grenzabmaße Ddrel werden in % angegeben und wie folgt berechnet:

     Ddrel = 100 (daB-daR/daR)  in %
Mit mit daB Außendurchmesser des Bogens
Und mit daR Außendurchmesser des geraden Rohres


Maße und Toleranzen für einen Vor/Rücksprungflansch für molchbare Rohrleitungen

 Nennweite 

d
mm
d1
mm
d2
mm
d3
mm
d4
mm
 25   29,7 ± 0,1
 
33,7
0
 
 
-
0,2
 
 
43,4
0
 
 
-
0,2
 
 
53
+
0,046
 
 
0
 
 
53
-
0,060
 
 
-
0,106
 
 50   54,5 ± 0,1
 
60,3
0
 
 
-
0,3
 
 
68,4
0
 
 
-
0,2
 
 
78
+
0,046
 
 
0
 
 
78
-
0,060
 
 
-
0,106
 
 80   82,5 ± 0,15
 
88,9
0
 
 
-
0,4
 
 
100,4
0
 
 
-
0,2
 
 
110
+
0,054
 
 
0
 
 
110
-
0,072
 
 
-
0,126
 
 100 107,1 ± 0,15
 
114,3
0
 
 
-
0,4
 
 
125,4
0
 
 
-
0,2
 
 
135
+
0,063
 
 
0
 
 
135
-
0,085
 
 
-
0,148
 
 150 159,3 ± 0,2
 
168,3
0
 
 
-
0,4
 
 
184,8
0
 
 
-
0,2
 
 
199
+
0,072
 
 
0
 
 
199
-
0,100
 
 
+
0,172
 

Flanschverbindung für molchbare Rohrleitungen


Geschweißte Rohrverbindungen
 
Maximaler Nahtdurchhang bzw. Nahtrückfall bei der Rundnaht. Alle Maße in mm.

 Nennweite
 

 Liegendes Rohr
 Stehendes Rohr 
 Nahtdurchhang h1  Nahtrückfall h2  Nahtdurchhang h3
 DN   25  0,2  0,15  0,2
 DN   50  0,4  0,15  0,25
 DN   80  0,6  0,2  0,3
 DN 100  0,8  0,3  0,4
 DN 150  1,2  0,6  0,6

Horizontale und vertikale Rundnähte

 

 

 

 

3.12.2018
 Home   |  Seitenanfang   |  Kontakt   |  Impressum  |  Datenschutzerklärung   |  Sitemap  
©2018 Vinovation